Zeichenfläche 1binocularsZeichenfläche 1_bogZeichenfläche 1bookZeichenfläche 1_cameraZeichenfläche 1_chartZeichenfläche 1_compassZeichenfläche 1_daylightZeichenfläche 1_dokumentationZeichenfläche 1_dokumentsZeichenfläche 1_fishZeichenfläche 1_flyerZeichenfläche 1_forestZeichenfläche 1_frogZeichenfläche 1_heronZeichenfläche 1_hourglassZeichenfläche 1_mapZeichenfläche 1_meetingZeichenfläche 1_rulerZeichenfläche 1_shovelZeichenfläche 1_speedometerZeichenfläche 1_swampZeichenfläche 1_temperatureZeichenfläche 1_timelineZeichenfläche 1_timerZeichenfläche 1_waterZeichenfläche 1_wave

Erste Ergebnisse der Datenerhebungen in den Projektmooren in Deutschland, Polen, Litauen, Lettland und Estland

Durch Trockenlegung und Torfabbau degradierte Moore emittieren in erheblichem Umfang Treibhausgase, und zwar überproportional mehr im Vergleich zur Größe der Fläche, die sie einnehmen. Tatsächlich speichern Moore auf nur 3 Prozent der Landfläche rund 30 Prozent des global in Böden gespeicherten Kohlenstoffs, welcher bei Trockenlegung und Zerstörung freigesetzt wird. LIFE Peat Restore zielt darauf ab, … weiterlesen

Internationale Fotoausstellung startet ihre Reisen durch fünf Länder

Am 8. März 2019 wird in Riga im Botanischen Garten der Universität Lettland die internationale Wanderausstellung „Restoring peatlands for climate“ eröffnet Die Ausstellung wurde vom LIFE Peat Restore Projektteam der Universität Lettland in enger Zusammenarbeit mit den LIFE Peat Restore Partnern in den vier weiteren Projektländern Estland, Litauen, Polen und Deutschland, verwirklicht. Sie widmet sich … weiterlesen

Litauen

Erfolgreiches Seminar in Litauen wird bald zu ersten Treibhausgas-Szenarien führen

Litauen

Das LIFE Peat Restore Projekt hat 2018 große Forstschritte gemacht. In allen Projektgebieten wurde das Vegetations- und hydrologische Monitoring eingerichtet, einschließlich der Installation von automatischen Wasserloggern und Brunnen zur Messung des Wasserspiegels auf den Flächen. Die Daten aus dem Monitoring sind eine Schlüsselkomponente für die Berechnung der Treibhausgasemissionen (THG) sowie des Treibhauspotenzials (GWP) nach dem … weiterlesen

Augstroze Schutzgebiet

LIFE Peat Restore im lettischen TV

Augstroze Schutzgebiet

Am 10. Oktober 2018 strahlte das lettische Fernsehen eine Sendung aus, die sich mit den Ökosystemen der Moore beschäftigte. Es handelte sich um einen Beitrag innerhalb der populärwissenschaftlichen Reihe Impulse of Discovery (Lettisch: Izziņas impulss). Die Rolle der Moore bei der Regulierung von Überschwemmungen und deren Einfluss auf das Klima durch die Emission von Treibhausgasen … weiterlesen

IPS Jubiläumssymposium zum Thema „Vernünftige Nutzung von Mooren – Vergangenheit und Zukunft“.

LIFE Peat Restore nahm am Symposium zum 50-jährigen Jubiläum der International Peatland Society (IPS) teil, das in der letzten Woche in Rotterdam (Niederlande) stattfand. IPS ist eine Organisation, die sich dem verantwortungsvollen Management und der sinnvollen Nutzung von Mooren und Torf widmet. Vertreter wichtiger internationaler Organisationen und der Torfindustrie nahmen an Podiumsdiskussionen und Präsentationen teil; … weiterlesen

Treibhausgas-Messpunkte in allen Projektgebieten installiert

An allen Projektstandorten in Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland wurde mit der Messung der Treibhausgas(THG)emissionen aus Mooren begonnen. In diesem Sommer besuchte der Nationale Koordinator des NABU Estland und Lettland, um die Umsetzung der THG-Monitoring-Plots zu unterstützen. Die Tests der instrumentellen Messsysteme war erfolgreich. Wertvolle Daten über THG-Flüsse aus einer Vielzahl von Moorlebensraumtypen und … weiterlesen

Treibhausgas-Messpunkte in den Projektgebieten in Lettland installiert

Im August 2018 wurden in den lettischen Projektgebieten Lake Engure, Baltezers und Augstroze die Treibhausgas (THG)-Messpunkte eingerichtet und die ersten Messungen gestartet. Das THG-Monitoring ist notwendig, um die Menge der Emissionen vor der Renaturierung der Moore (unter entwässerten Bedingungen) und nach dem Schließen der Entwässerungsgräben zu messen. Anhand dieser Daten können die Auswirkungen der Projektmaßnahmen … weiterlesen

Analysen der rechtlichen Rahmen von Torfgewinnung, Moorentwässerung und -Instandsetzung online

Die LIFE-Peat Restore-Partner – Lithuanian Fund for Nature, University of Latvia, Tallinn University, NABU and Naturalists Club – haben eine kurze Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Torfnutzung in ihren jeweiligen Ländern – Litauen, Lettland, Estland, Deutschland und Polen – erarbeitet. Die Analysen beschreiben die wichtigsten Gesetzgebungen, die sich mit der Nutzung und dem Schutz … weiterlesen

NABU-Pressemitteilung

Zu lang unterschätzt: Lachgasemissionen aus entwässerten Mooren NABU startet mit LIFE Peat Restore Projekt Treibhausgasmessungen in degradierten Mooren Berlin, 25.04.2018 – Degradierte Moore emittieren global bedeutsame Mengen Lachgas: Ihre Auswirkungen auf den Klimawandel sind damit größer als lange angenommen. Das hat das internationale Wissenschaftler-Team um Professor Ülo Mander von der Universität Tartu in Estland in … weiterlesen

Bonn

So war die COP 23

Bonn

Am 06. November 2017 nahmen Tom Kirschey, NABU-Teamleiter Internationaler Moorschutz und Südostasien-Projekte, und Letícia Jurema, Projektmanagerin des Projekts LIFE Peat Restore, an der COP 23 teil. Gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) waren sie Gastgeber des erfolgreichen Side-Events “’Towards a new Compact on Peatlands for Climate Protection” . Experten des Moorschutzes diskutierten, wie die … weiterlesen