Zeichenfläche 1binocularsZeichenfläche 1_bogZeichenfläche 1bookZeichenfläche 1_cameraZeichenfläche 1_chartZeichenfläche 1_compassZeichenfläche 1_daylightZeichenfläche 1_dokumentationZeichenfläche 1_dokumentsZeichenfläche 1_fishZeichenfläche 1_flyerZeichenfläche 1_forestZeichenfläche 1_frogZeichenfläche 1_heronZeichenfläche 1_hourglassZeichenfläche 1_mapZeichenfläche 1_meetingZeichenfläche 1_rulerZeichenfläche 1_shovelZeichenfläche 1_speedometerZeichenfläche 1_swampZeichenfläche 1_temperatureZeichenfläche 1_timelineZeichenfläche 1_timerZeichenfläche 1_waterZeichenfläche 1_wave

Treibhausgas-Messpunkte in allen Projektgebieten installiert

An allen Projektstandorten in Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland wurde mit der Messung der Treibhausgas(THG)emissionen aus Mooren begonnen. In diesem Sommer besuchte der Nationale Koordinator des NABU Estland und Lettland, um die Umsetzung der THG-Monitoring-Plots zu unterstützen. Die Tests der instrumentellen Messsysteme war erfolgreich. Wertvolle Daten über THG-Flüsse aus einer Vielzahl von Moorlebensraumtypen und … weiterlesen

Treibhausgas-Messpunkte in den Projektgebieten in Lettland installiert

Im August 2018 wurden in den lettischen Projektgebieten Lake Engure, Baltezers und Augstroze die Treibhausgas (THG)-Messpunkte eingerichtet und die ersten Messungen gestartet. Das THG-Monitoring ist notwendig, um die Menge der Emissionen vor der Renaturierung der Moore (unter entwässerten Bedingungen) und nach dem Schließen der Entwässerungsgräben zu messen. Anhand dieser Daten können die Auswirkungen der Projektmaßnahmen … weiterlesen

Analysen der rechtlichen Rahmen von Torfgewinnung, Moorentwässerung und -Instandsetzung online

Die LIFE-Peat Restore-Partner – Lithuanian Fund for Nature, University of Latvia, Tallinn University, NABU and Naturalists Club – haben eine kurze Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Torfnutzung in ihren jeweiligen Ländern – Litauen, Lettland, Estland, Deutschland und Polen – erarbeitet. Die Analysen beschreiben die wichtigsten Gesetzgebungen, die sich mit der Nutzung und dem Schutz … weiterlesen

NABU-Pressemitteilung

Zu lang unterschätzt: Lachgasemissionen aus entwässerten Mooren NABU startet mit LIFE Peat Restore Projekt Treibhausgasmessungen in degradierten Mooren Berlin, 25.04.2018 – Degradierte Moore emittieren global bedeutsame Mengen Lachgas: Ihre Auswirkungen auf den Klimawandel sind damit größer als lange angenommen. Das hat das internationale Wissenschaftler-Team um Professor Ülo Mander von der Universität Tartu in Estland in … weiterlesen

Universität Tallinn, Estland

Mission accomplished!

Universität Tallinn, Estland

Im Juni wurde das LIFE Projekt „Peat Restore“ einer ersten Evaluation durch den Technical Monitoring Officer (TMO) Dr. Jan Sliva unterzogen. Bereits am 09. Juni nahm  er die Gelegenheit wahr, das neue Projektteam im NABU-Hauptquartier in Berlin kennenzulernen. Die Reise führte ihn am 10. Juni weiter nach Riga (Lettland), wo er die Chance hatte, mit … weiterlesen

Klein Köris

Internationaler Workshop „Peatlands and Atmosphere“

Klein Köris

Zusammen mit der Expertise von internationalen Gästen trafen sich die neun Partnerorganisationen vom 28. bis 29. April 2017 in Brandenburg auf der internationalen Tagung „Peatlands and Atmosphere“, um die fachlichen Grundsteine für das LIFE Projekt zu setzen. Ein Workshop und eine Exkursion in die nahe gelegenen LIFE Kalkmoore Moorfläche „Löptener Fenne“ rundeten das Programm ab. … weiterlesen

Riga

Erstes Projekt-Teammeeting in Riga

Riga

Ende Februar trafen sich die neun Teams der LIFE Peat Restore Partnerorganisationen in den Räumen des Botanischen Gartens der Universität Lettlands in Riga, um sich über den Stand des LIFE Projektes auszutauschen und erste Strategien zum Monitoringkonzept zu diskutieren. Das erste Meeting diente darüber hinaus zum Vernetzen und ersten Kennenlernen der PartnerInnen, die aus unterschiedlichsten … weiterlesen

Eine Webanwendung erleichtert das Projektmanagement

Riga

Projektleiter Dr. Dominik Zak und Entwickler Michał Trzcinka unterzeichneten beim Teammeeting in Riga den Vertrag für das Management-Tool eLMA, das eigens für LIFE Projekte entwickelt wurde. Die Anwendung ermöglicht einen besseren Überblick zum Beispiel über Finanzen, Verträge und Personaldaten in allen Partnerländern. Darüber hinaus können die Berichte für die Europäische Kommission zentral abgelegt und jederzeit … weiterlesen

Moore im Biesenthaler Becken

Biesenthal

Zusammen mit dem NABU Schutzgebietsbetreuer Andreas Krone besichtigte das deutsche Team die Projektflächen nördlich von Berlin, im Naturschutzgebiet Biesenthaler Becken. Die drei Waldmoore mit einer Fläche von insgesamt circa 15 Hektar werden aktuell von Gräben entwässert, was zu einer Degradierung der Moorökosysteme und speziell der Torfe führt. Die Drainage der Gräben fördert auch die Einwanderung … weiterlesen